Interner Link zur Druckversion dieser Seite Interner Link zum Empfehlungsformular für diese Seite

Die Sinne trainieren 2013

In Russland gibt es über 600.000 behinderte Kinder. Vielen würde es helfen, wenn in einer speziellen Therapie ihre Sinne trainiert würden. Leider gibt es die dafür benötigten Geräte nicht in vielen therapeutischen Einrichtungen. In den Regionen Tula, Ryazan und Karelia wird sich das jetzt ändern. ADRA richtet dort in drei therapeutischen Einrichtungen sogenannte Sinnesräume ein: In einem solchen


Raum hängen z.B. Vorhänge aus leuchtenden Fäden an der Decke und an den Wänden sind verschiedene Dinge zum Ertasten angebracht, an denen die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten trainieren können. Die therapeutischen Fortschritte
durch diese Geräte sind enorm. Insgesamt konnte ADRA durch dieses Projekt 335 Kindern ganz direkt helfen.

Dieses Projekt lief von Juli 2013 bis Oktober 2013.

Reittherapie in Russland II 2010-11

Weil unser Projekt 2008 in Russland so gut funktioniert hat und noch viele andere Kinder Hilfe brauchten, haben wir auch zwischen April 2010 und Mai 2011 noch einmal eine Reittherapie für die gelähmten Kinder organisiert. Lest selbst, wie gut ihnen das getan hat.

 

 

Tasten, spüren, fühlen 2011

In Russland gibt es viele Kinder, die sich nicht richtig bewegen können. Sie haben eine Krankheit, die Muskeln und Nerven lähmt. Deshalb müssen sie viel trainieren, damit sie einfacher und besser am Leben teilnehmen können. Wir konnten sie dabei unterstützen.

Reittherapie für behinderte Kinder in Russland 2008

Ganz weit im Osten von Russland liegt Sibirien. Und dort gibt es die Stadt Novosibirsk. Unsere Kollegen haben gesehen, dass viele Kinder, die an Kinderlähmung leiden, keine Hilfe bekommen und nichts an dieser Lähmung ändern können.

Unsere Idee um den Kindern zu helfen: Sie bekomme eine Reittherapie. Das stärkt die Muskeln und viele können danach besser laufen (oder überhaupt laufen).